Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: graphische Methode

näherungsweises Bestimmen der Lösung einer mathematischen Problem-stellung durch Aufzeichnen der Gegebenheiten und Ablesen der Lösung in einem geeignet gewählten Koordinatensystem.

Beispielsweise lassen sich Gleichungen der Form f(x) = 0 mit einer reellen Funktion f lösen durch Zeichnen der Kurve y = f(x) in einem x-y-Koordinatensystem und Ablesen der Schnittpunkte mit der x-Achse. Ebenso lassen sich Gleichungssysteme mit maximal zwei Unbekannten graphisch lösen.

Die graphischen Methoden haben spätestens seit Aufkommen von Rechenanlagen an Bedeutung verloren und werden praktisch nicht mehr angewandt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos