Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Hardy-Littlewood-Methode

Kreismethode von Hardy und Littlewood, eine in einer Serie von Arbeiten aus den Jahren 1920 bis 1928 entwickelte analytische Methode zur Behandlung von Problemen der additiven Zahlentheorie.

Anwendungsgebiete dieser Methode sind z. B. die Goldbach-Probleme, Waring-Probleme, oder Partitionsprobleme. Eine prominenter Erfolg der Kreismethode ist der Satz von Vinogradov über das ternäre Goldbach-Problem.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte