Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Hodgkin-Huxley-Modell

grundlegendes, auf Experimente gestütztes Modell für die Funktion einer Nervenzelle.

Es handelt sich dabei um ein System gewöhnlicher Differentialgleichungen zur Beschreibung der Erregbarkeit der Membran und zur Auslösung von Impulsfolgen am Axonhügel bzw. ein ausgeartetes System von Reaktionsdiffusionsgleichungen zur Beschreibung der Nervenleitung.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte