Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: ineinander verbiegbare Flächen

zwei Flächen \(\begin{eqnarray}{ {\mathcal F} }_{1},{ {\mathcal F} }_{2}\subset {{\mathbb{R}}}^{3}\end{eqnarray}\), die aus sehr dünnem, vollkommen biegbarem Material modelliert sind, das keine inneren Verzerrungen zuläßt, und die sich ineinander deformieren lassen.

Die exakte Definition lautet wie folgt: Es gibt eine stetige einparametrige Schar Ft (t ∈ ℝ) von aufeinander abwickelbaren Flächen, der \(\begin{eqnarray}{\mathcal{F}_1}\end{eqnarray}\) und \(\begin{eqnarray}{\mathcal{F}_2}\end{eqnarray}\) angehören. Die Verbiegbarkeit zweier Flächen ineinander ist somit ein Spezialfall aufeinander abwickelbarer Flächen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos