Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Keil

Prismoid mit entarteter Deckenfläche.

Unter einem Prismoid versteht man einen ebenflächigen Körper, der mit einer Grund- und einer Deckfläche versehen ist, die parallel gegenüber liegen, und dessen Seitenflächen Dreiecks- oder Trapezflächen sind. Ist die Deckfläche zu einer Geraden ausgeartet, so nennt man das Prismoid einen Keil.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos