Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Kernanregung

Bezeichnung sowohl für den Vorgang der Energiezufuhr zum Atomkern, als auch für den sich daraus ergebenden Zustand.

Atomkerne (Nukleonen) befinden sich normalerweise im energetisch niedrigsten Zustand, durch Energiezufuhr gelangen sie jedoch in einen anderen, „angeregten“ Zustand. Die Bezeichnung bezieht sich darauf, daß angeregte Kerne leichter reagieren.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos