Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: komplexe Zufallsvariable

auf einem Wahrscheinlichkeitsraum (Ω, 𝔄, P) definierte Abbildung Z = X + iY mit Werten in ℂ derart, daß X und Y reelle Zufallsvariablen, d. h. meßbare Abbildungen vom meßbaren Raum (&, 𝔄) in den meßbaren Raum (ℝ, 𝔅(ℝ)) sind, wobei 𝔅(ℝ) die σ-Algebra der Borelschen Mengen von ℝ bezeichnet. Komplexe zufällige Vektoren werden entsprechend definiert.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos