Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: konjugierte Systeme

zwei auf topologischen Räumen X, Y definierte Homöomorphismen f : XX und g : YY derart, daß ein Homöomorphismus h : XY existiert mit \begin{eqnarray}g\circ h=h\circ f.\end{eqnarray}

Noch genauer heißen f und g dann topologisch konjugiert, und h wird auch topologische Konjugation zwischen f und g genannt.

Konjugierte Systeme induzieren über ihre zugehörigen iterierten Abbildungen topologisch äquivalente diskrete dynamische Systeme (Äquivalenz von Flüssen).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos