Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Kryptoanalyse

Teil der Kryptologie, der sich mit den Methoden der unberufenen (unberechtigten) Entschlüsselung beschäftigt.

Ein kryptographisches System muß in jedem Fall einer Schwachstellenanalyse unterzogen werden, und dazu bedient man sich der Kryptoanalyse. Je nach den vorliegenden Voraussetzungen unterscheidet man Angriffe, die auf der Kenntnis des Chiffrats (ciphertext only), eines passenden Paars Klartext-Schlüssel (known-plaintext) oder frei wählbarer Paare (chosen plaintext, chosen-ciphertext) beruhen.

Die wichtigsten Verfahren zur Analyse sind die Häufigkeitsanalyse, die differentielle und lineare Kryptoanalyse bei Blockchiffren, sowie die Durchmusterung aller möglichen Schlüssel (brute force).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos