Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Ladungsverteilung

gemessen durch die Ladungsdichte, die Verteilung einer (elektrischen) Ladung im Raum.

Auch wenn Ladungen an einzelne Elementarteilchen geknüft sind, ist es vielfach sinnvoll, den Kontinuumslimes zu bilden: Anstelle der endlich vielen Punktladungen nimmt man die Ladung als gleichmäßig im Raum verteilt an.

Im Kontinuumslimes lassen sich die Gleichungen der Elektrodynamik oft leichter lösen. Wegen der großen Anzahl der beteiligten Elektronen ist diese Näherung in makroskopischen Systemen sehr gut brauchbar.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte