Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Längenfunktion

spezielles Element der Inzidenzalgebra 𝔸K(P) einer lokal-endlichen Ordung P über einen Körper oder Ring K der Charakteristik 0.

Bezeichnet l[x, y] die Länge des Intervalls [x, y] ⊆ P, so ist die Längenfunktion ϱ durch die Gleichung ϱ := l[x, y] definiert.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte