Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Laurent, Pierre Alphonse

französischer Mathematiker und Physiker, geb. 18.7.1813 Paris, gest. 2.9.1854 Paris.

Laurent studierte von 1830 bis 1832 an der École Polytechnique in Paris. Er übernahm danach eine Lehrtätigkeit an der École d’Application in Metz. Von 1840 bis 1846 leitete er Arbeiten zur Erweiterung des Hafens in Le Havre. 1846 wurde er Major und später Bataillonschef in Paris.

1843 führte er in der Arbeit „Extension du théoreme de Mr. Cauchy“ die Entwicklung einer in einem Kreisring holomorphen Funktionen in eine Laurent-Reihe ein. Daneben arbeitete er zur Variationsrechnung, zur Thermodynamik, zur Elasitzitätstheorie und zu Differentialgleichungen. Von Laurent stammt auch die Integraldarstellung der Legendreschen Polynome.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte