Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Lebenserwartung

bezeichnet in der Versicherungsmathematik den Erwartungswert der zukünftigen Lebensdauer einer x-jährigen Person.

Im Deterministischen Modell der Lebensversicherungsmathematik berechnet sich der Schätzwert für die Lebenserwartung zu

\begin{eqnarray}{e}_{x}=\frac{1}{{l}_{x}}({l}_{x}+{l}_{x+1}+\ldots +{l}_{\omega })-\frac{1}{2},\end{eqnarray}

wobei die Anzahlen

\begin{eqnarray}{l}_{x},{l}_{x+1},\ldots, {l}_{\omega }=0\end{eqnarray}

der Lebenden, die das Alter x, x + 1, … erreichen, einer Sterbetafel entnommen werden (Demographie).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte