Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Leibrente

oder genauer Leibrente auf ein Leben, in der Versicherungsmathematik Bezeichnung für eine feste oder veränderliche Rente, die während einer vertraglich vereinbarten Zeitspanne ausgezahlt wird, sofern der Versicherte an den vorgesehenen Zahlungsterminen noch lebt.

Beispielsweise berechnet sich der Barwert einer sofort beginnenden, während n Jahren jährlich vorschüssig zahlbaren Leibrente der konstanten Höhe 1 in dem Deterministischen Modell der Lebensversicherung zu

\begin{eqnarray}{\ddot{a}}_{x:\bar{n}|}=\frac{{N}_{x}-{N}_{x+n}}{{D}_{x}}.\end{eqnarray}

Dabei bezeichnen Nx und Dx Kommutationswerte (Deterministisches Modell der Lebensversicherungsmathematik).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte