Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Levi, Eugenio Elia

italienischer Mathematiker, geb. 18.10.1883 Turin, gest. 28.10.1917 Subido (bei Cormons).

Eugenio Levi, Bruder von Beppo Levi, studierte von 1900 bis 1904 in Pisa. Ab 1905 war er Assistent bei Dini und ab 1909 Professor an der Universität Genua.

Levi beschäftigte sich mit Gruppentheorie, Variationsrechnung, Differentialgeometrie, Funktionentheorie (Levi-Form, Levi-Problem, Levi-pseudokonvexes Gebiet) und partiellen Differentialgleichungen (Wärmeleitungsgleichung).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte