Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Lichtquantenhypothese

die Hypothese von Albert Einstein aus dem Jahr 1905, daß sich Licht einer Frequenz ν unter bestimmten experimentellen Bedingungen wie Teilchen mit der Energie verhält.

Mit dieser Hypothese gelang es Einstein, den photoelektrischen Effekt zu verstehen. Nach der klassischen Physik hatte man erwartet, daß die Energie der Elektronen, die durch die Strahlung aus der Substanz herausgeschlagen werden, von der Intensität der Strahlung abhängt. Das Experiment zeigte jedoch eine Abhängigkeit von der Frequenz.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte