Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Linksableitung

Folge von Ableitungsschritten einer kontextfreien Grammatik, die beim Startsymbol beginnt, bei einer Terminalzeichenreihe endet, und in der in den entstehenden Satzformen immer das jeweils am weitesten links stehende Nichtterminalzeichen ersetzt wird.

Die Eindeutigkeit der Linksableitung definiert die Eindeutigkeit der Grammatik. Deterministische Verfahren zur Top-Down-Syntaxanalyse liefern in der Regel eine Linksableitung des erkannten Wortes.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte