Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Logarithmus einer Funktion

Anwendung der Logarithmusfunktion auf eine gegebene Funktion.

Ist f eine reelle Funktion mit f (x) > 0, so kann man die Funktion g(x) = lnf (x) betrachten. Sie heißt der Logarithmus der Funktion f.

Von besonderer Bedeutung ist der Logarithmus einer Funktion beim Differenzieren von Funktionen der Art f (x) = h(x)r(x). Dann ist nämlich lnf (x) = r(x) · ln h(x), und die Ableitung lautet \begin{eqnarray}{f}^{{\prime}}(x)=f(x)\cdot \left({r}^{{\prime}}(x)\cdot \mathrm{ln}\,h(x)+r(x)\cdot \frac{{h}^{{\prime}}(x)}{h(x)}\right).\end{eqnarray}

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte