Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: lückenkorrigierender Code

Codierung, die nicht nur auftretende Fehler erkennt und korrigiert, sondern darüberhinaus auch auftretende Lücken oder Ausfälle korrigiert.

Da bei einer Lücke ein Übertragungsfehler bereits erkannt ist, brauchen bei diesen Codierungen die Fehler nicht mehr lokalisiert, sondern nur noch korrigiert zu werden. Die mathematischen Verfahren sind die gleichen wie bei allgemeinen fehlerkorrigierenden Codes.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte