Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Monotoniekriterium für Folgen

besagt, daß eine monotone Folge reeller Zahlen genau dann konvergiert, wenn sie beschränkt ist. Eine isotone beschränkte Folge konvergiert gegen das Supremum, eine antitone beschränkte Folge gegen das Infimum der Folgenwerte. Eine isotone unbeschränkte Folge reeller Zahlen divergiert bestimmt gegen ∞, eine antitone unbeschränkte Folge reeller Zahlen gegen −∞.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos