Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Nabelpunkt

Punkt einer Fläche des ℝ3, in dem alle durch diesen Punkt gehenden Kurven gleiche Normalkrümmung haben.

Äquivalent dazu ist die Gleichheit der beiden Hauptkrümmungen der Fläche. In Nabelpunkten kann man Hauptkrümmungsrichtungen nicht eindeutig definieren. Daher lassen sich Flächen, die Nabelpunkte enthalten, i. allg. nicht schlicht mit Hauptkrümmungslinien überdecken.

Es gilt folgender Satz:

Eine Fläche, die nur aus Nabelpunkten besteht, ist entweder offene Teilmenge einer Kugelfläche oder einer ebenen Fläche.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos