Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Normalenableitung

gelegentlich auch Normalableitung genannt, die Richtungsableitung in Richtung der äußeren Normalen, also der Ausdruck \begin{eqnarray}\frac{\partial \upsilon }{\partial {\mathfrak{n}}}:={\mathfrak{n}}\cdot \nabla \upsilon \end{eqnarray}

für eine auf einer offenen Teilmenge 𝔊 des ℝn definierte differenzierbare (reellwertige) Funktion v und eine kompakte berandete Untermannigfaltigkeit M ⊂ 𝔊.

\({\mathfrak{n}}\) bezeichnet dabei das nach außen gerichtete Einheitsnormalenfeld von ∂𝔊.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos