Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Null

Bezeichnung für das neutrale Element bei einer Addition, wie z. B. die Zahl 0 bei der Addition von Zahlen, der Nullvektor eines Vektorraums, die Nullmatrix bei der Addition von Matrizen oder eine Funktion mit dem konstanten Wert Null.

Der Begriff der Zahl Null und die Ziffer 0 sind wesentlich für die Darstellung von Zahlen in Stellenwertsystemen. Die heute gebräuchliche Dezimaldarstellung entstand von 300 v.Chr. bis 600 n.Chr. in Indien, wobei das Symbol 0 sich aus einem „dicken Punkt“ über einen kleinen Kreis bis zu seiner jetzigen Gestalt entwickelte.

Die Zahl Null ist das kleinste Element der Menge ℕ0 und die Kardinalität der leeren Menge, formal mit der leeren Menge identisch (0 = ∅).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos