Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Quadratintegral

im Spezialfall eines Maßraums (Ω, Σ, μ) die durch \begin{eqnarray}{\langle f,g\rangle }_{\mu }:=\displaystyle {\int }_{\Omega }f\overline{g}d\mu \end{eqnarray}

für f, g ∈ 𝔏2 (μ) definierte sesquilineare Abbildung \begin{eqnarray}{\langle,\rangle }_{\mu }:{{\mathfrak{L}}}^{2}(\mu )\times {{\mathfrak{L}}}^{2}(\mu )\to {\mathbb{C}},\end{eqnarray}

wobei 𝔏2 (μ) der Raum der bzgl. μ quadratintegrierbaren Funktionen ist. Diese Begriffe kann man auch unter wesentlich allgemeineren Voraussetzungen betrachten (Quadratintegrierbarkeit).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos