Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: quasiintegrierbare Funktion

Begriff aus der Maß-theorie.

Es sei (Ω, 𝔄, μ) ein Maßraum. Dann heißt eine Funktion \(f:\Omega \to \overline{{\mathbb{R}}}\) quasiintegrierbar, falls höchstens eines der beiden μ-Integrale \begin{eqnarray}\begin{array}{ccc}\displaystyle \int \sup (f,0)d\mu & \text{und} & \displaystyle \int \sup (-f,0)d\mu \end{array}\end{eqnarray}

unendlich ist (μ-integrierbare Funktion).

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos