Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Radó, Satz von

lautet:

Es seien G, G′ ⊂ ℂ Gebiete und f eine in G holomorphe Funktion mit f (G) ⊂ G′. Dann sind folgende Aussagen äquivalent:

(1) Es ist f eine eigentliche meromorphe Abbildung von G auf G′.

(2) Ist (zn) eine Randfolge in G, d. h. znG für alle n ∈ ℕ, und (zn) besitzt keinen Häufungspunkt in G, so ist die Bildfolge (f (zn)) eine Randfolge in G′.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos