Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: reale Flüssigkeit

Flüssigkeit, in der Reibung ( Viskosität, Zähigkeit) nicht zu vernachlässigen ist, im Gegensatz zur idealen Flüssigkeit.

Hängt die Viskosität weder vom Spannungs- noch vom Deformationszustand ab, spricht man von einer Newtonschen Flüssigkeit.

Der Spannungstensor T einer realen Flüssigkeit hat von Null verschiedene Komponenten außerhalb der Diagonalen. Z.B. bedeutet die Aussage T12 ≠ 0, daß auf eine Einheitsfläche, deren Normale in die 1-Richtung zeigt, eine Kraft (tangential) in der 2-Richtung wirkt, was Reibung bedeutet.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos