Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: recall mode

Ausführ-Modus. Rechenbrett, vereinfachte Form des Abakus, teilweise auch als Synonym hierzu benutzt.

Beim Schulrechenbrett sind in einem Rahmen 10 Drähte parallel angeordnet, auf denen sich je 10 Kugeln befinden, die auf den Drähten verschiebbar sind. Die jeweils ersten fünf Kugeln sind gleich eingefärbt, die jeweils zweiten fünf in einer anderen Farbe (siehe Abb.).

Abbildung 1 zum Lexikonartikel recall mode
© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2017
 Bild vergrößern

Schul rechenbrett

Ordnet man den einzeln Drähten steigende Zehnerpotenzen zu, läßt sich das Addieren mittels Rechenmaschinen nachbilden.

Bereits im Mittelalter und bis ins 16. Jahrhundert wurden auf Linien, eingekerbt in Tische ( Rechentisch) oder Bretter, oder transportabel auf Rechentüchern, Rechenpfennige aufgelegt. Den Linien waren Zehnerpotenzen zugeordnet, die mit dem römischen Zahlensystem kompatibel waren, denn der Zwischenraum unter den Linien stand für die fünf. Die Tausenderlinie wurde markiert.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos