Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: relatives Gleichgewicht

Integralkurve c eines G-invarianten Hamiltonschen Systems (M, ω, H) auf der Impulsabbildungsniveaufläche J−1(μ) eines Hamiltonschen G-Raums (M, ω, G, J), deren Projektion in den reduzierten Phasenraum ein Punkt ist, d. h. eine Gleichgewichtslage des reduzierten Systems.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos