Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: relatives Pseudokomplement

Begriff aus der Theorie der Verbände.

Ein relatives Pseudokomplement eines Elementes a eines Verbandes (V, ≤) bezüglich eines zweiten Elementes b aus V ist ein Element cV mit der Eigenschaft, daß für alle xV die Ungleichung inf(a, x) ≤ b genau dann gilt, wenn xc gilt. Hierbei bezeichnet inf(a, x) das Infimum der Elemente a und x.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos