Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Thales von Milet

griechischer Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Ingenieur, Politiker, geb. um 624 v.Chr. Milet (heute Türkei), gest. um 547 v.Chr. Milet.

Über Thales ist nur wenig bekannt. Er war der Sohn einer wohlhabenden Familie aus Milet und einige Zeit als Kaufmann tätig. Mit Hilfe astronomischer Kenntnisse soll er die Sonnenfinsternis des Jahres 585 v.Chr. vorausgesagt haben.

Weiterhin schreibt man ihm einige Erkenntnisse auf dem Gebiet der Geometrie zu, wie z. B. den „Satz des Thales“. Er soll ein Buch über Navigation geschrieben haben. Seine Bedeutung in naturphilosophischer Hinsicht besteht darin, daß er sich bemühte, die Erscheinungen der Welt aus natürlichen Ursachen heraus zu erklären.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos