Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: thermodynamischer Prozeß

thermodynamische Zustandsänderung, die Änderung wenigstens einer durch den Zustand des thermodynamischen Systems bestimmten Größe (wie z. B. der Temperatur) mit der Zeit.

Die thermodynamischen Prozesse unterteilt man in reversible und irreversible (reversibler Prozeß). Man spricht von einer adiabatischen Zustandsänderung, wenn keine Wärmeübertragung stattfindet.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos