Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Tiefpaßfilter

Filter h, der aus einem Signal die hohen Frequenzen entfernt und damit die niedrigen betont.

Tiefpaßfilterung entspricht somit einer Dämpfung hoher Frequenzen; die Fouriertransformierte \(\hat{h}\) von h verhält sich wie die charakteristische Funktion χ[–B, B] auf einem beschränkten Intervall [−B,B].

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos