Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Transzendenz von π

schon 1806 von Adrien-Marie Legendre vermutete, aber erst 1882 von Carl Louis Ferdinand von Lindemann bewiesene Eigenschaft der Zahl π.

Lindemann benutzte dabei ähnliche Schlußweisen wie Charles Hermite zum Beweis der Transzendenz von e. Diese Ergebnisse werden verallgemeinert durch den Satz von Lindemann-Weierstraß (Lindemann-Weierstraß, Satz von).

Aus der Transzendenz von π folgt, daß die Quadratur des Kreises mit Zirkel und Lineal nicht möglich ist.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos