Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Waring, Edward

englischer Arzt und Mathematiker, geb. 1734 Old Heath (England), gest. 15.8.1798 Pontesbury (England).

Waring war Arzt in verschiedenen Londoner Krankenhäusern, ab 1760 auch Lucasian Professor für Mathematik in Cambridge.

Waring beschäftigte sich mit der Darstellung der Koeffizienten eines Polynoms als rationale Funktionen der Nullstellen. 1777 behauptetet er ohne Beweis, daß jede Zahl als Summe von höchstens neun Kuben dargestellt werden könne (Waring- sches Problem). Er schrieb außerdem über algebraische Kurven und deren Klassifikation.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte