Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Wolf-Preis

von der Wolf-Stiftung für die Gebiete Mathematik, Chemie, Physik, Landwirtschaft, Medizin und Kunst vergebener Preis, wobei die Preisvergabe für Kunst stets zwischen Architektur, Malerei, Musik und Bildender Kunst wechselt.

Der Wolf-Preis wird im allgemeinen jährlich jeweils für die einzelnen Gebiete für besondere Leistungen zum Nutzen der Menschheit und im Interesse der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Menschen vergeben. Die Stiftung wurde 1976 als private, nicht auf Profit orientierte Einrichtung von Ricardo Wolf (1887–1981) und seiner Frau Francisca Subirana-Wolf (1900–1981) gegründet und unterliegt der Kontrolle des Staates Israel. Wolf war Erfinder, Chemiker, Diplomat und Philanthrop. In Hanover (Penn.) geboren, emigrierte er vor dem Ersten Weltkrieg nach Kuba und war 1961–1973 kubanischer Botschafter in Israel, wo er nach Abbruch der diplomatischen Beziehungen seinen Lebensabend verbrachte.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte