Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Würfel

geometrischer Körper, der von sechs Quadraten begrenzt wird.

Jeder Würfel besitzt 8 Eckpunkte und 12 Kanten, die alle gleich lang sind. Ein Würfel mit der Kantenlänge a hat das Volumen V = a3 und den Oberflächeninhalt A = 6a2. Alle Raumdiagonalen eines Würfels haben die Länge \(d=a\sqrt{3}\).

Würfel sind reguläre Polyeder (Platonische Körper) und werden auch als Hexaeder bezeichnet. Jedem Würfel kann eine Kugel umbeschrieben werden. Der Radius dieser Kugel, der alle Eckpunkte des Würfels angehören, entspricht der Hälfte der Länge der Raumdiagonalen des Würfels: \begin{eqnarray}R=\frac{a}{2}\sqrt{3},\end{eqnarray}

ihr Mittelpunkt ist der Schnittpunkt der Raumdiagonalen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnerinhalte