Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: zentripetale Parametrisierung

eine spezielle Wahl des Knotenvektors bei der Spline-Interpolation.

Sind Punkte x0, x1, … durch eine kubische zweimal differenzierbare B-Splinekurve zu interpolieren, so wählt man bei der zentripetalen Parametrisierung den Abstand Δi zwischen dem i-ten und dem (i + 1)-ten Knoten so, daß \begin{eqnarray}{\bigtriangleup }_{i}^{2}=\frac{|{x}_{i+1}-{x}_{i}||}{\Vert {x}_{i+2}-{x}_{i+1}\Vert }.\end{eqnarray}

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos