Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: zirkulare Menge

eine kreisförmige Menge in einem topologischen Vektorraum.

Es seien V ein topologischer Vektorraum über dem Körper \({\mathbb{k}}\), wobei \({\mathbb{k}}\) = ℝ oder \({\mathbb{k}}\) = ℂ gilt, und MV eine Teilmenge von V. Dann heißt M kreisförmig oder zirkular, falls gilt: \begin{eqnarray}M=(\lambda \cdot m|\lambda \in K,|\lambda |\le 1,m\in M\}.\end{eqnarray} Ein Spezialfall ist das zirkulare Gabiet.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos