Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: zulässige Basis

für ein Polyeder \begin{eqnarray}\{x\in {{\mathbb{R}}}^{n}|Ax=b,x\ge 0\}\end{eqnarray} eine linear unabhängige Menge \begin{eqnarray}B=\{{a}_{{i}_{1}},\ldots,{a}_{{i}_{m}}\}\end{eqnarray} der Spalten von A (wobei A ∈ ℝm ×n mit Rang A = m < n). Dabei muß \begin{eqnarray}{B}^{-1}b\ge 0\end{eqnarray} erfüllt sein.

Zulässige Basen spielen eine entscheidende Rolle beim Simplexverfahren.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos