Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Zweierkomplement

Ersetzung aller Ziffern einer Binärzahl durch die jeweils andere Ziffer, die Komplementziffer, mit nachfolgender Addition von 1.

Die Komplementierung bezieht sich immer auf eine feste Ziffernzahl, weshalb ggf. führende Nullen mit zu komplementieren sind.

Das Zweierkomplement dient der Speicherung negativer Zahlen und der Vereinheitlichung von Rechnerprozeduren zur Addition und Subtraktion vorzeichenbehafteter Zahlen. Die Prinzipien und Rechenregeln des Zweierkomplements lassen sich auf beliebige Zahlenbasen übertragen. Siehe hierzu b-Komplement.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos