Direkt zum Inhalt

Lexikon der Mathematik: Zykloidenzeichner

mechanisches Gerät zum Zeichnen einer Zykloide.

Ein Zahnrad, das als bewegten Punkt einen Schreibstift trägt, rollt dabei auf einem festen Zahnrad oder einer festen Zahnstange ab. Die Form der Zykloide hängt von der Lage des bewegten Punktes, d. h. des Schreibstiftes, und vom Übersetzungsverhältnis ab. Für das Zeichnen unterschiedlicher Zykloiden muß deshalb mindestens jeweils ein Zahnrad gewechselt werden.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
- Prof. Dr. Guido Walz

Partnervideos