Direkt zum Inhalt

Lexikon der Neurowissenschaft: Hirnischämie

Hirnischämie w, cerebrale Ischämie, zerebrale Ischämie, E cerebral ischemia, eine arterielle Mangeldurchblutung des Gehirns (Ischämie des Gehirns; Gehirnkreislaufsystem). Die Unterbrechung des Blutflusses (z.B. Thrombus, Embolie) kann extra- und intracraniell lokalisiert sein. Betroffen sind zum einen das Carotis-Stromgebiet mit Arteria (A.) cerebri media, A. carotis interna, A. ophthalmica, A. communicans posterior, A. thalamoperforantes, A. choroidea posterior und A. cerebri anterior sowie das vertebrobasiläre Stromgebiet mit A. vertebralis, A. cerebelli inferior posterior, A. cerebelli inferior anterior, A. basilaris und A. cerebri posterior. Als Folge kommt es zu einer Störung des zellulären Energiestoffwechsels sowie zur Initiierung neurodegenerativer und neurotoxischer Prozesse (Sauerstoffmangel, cerebrale Hypoxie, schneller Verbrauch energiereicher Phosphate, anaerobe Stoffwechsellage, Acidose, katabole Prozesse, Störung der zellulären Calciumhomöostase, Freisetzung excitatorischer Neurotransmitter, gesteigerte Produktion von Sauerstoffradikalen, Aktivierung des Immunsystems, veränderte Genexpression und Ödembildung). Die Ischämie setzt zum einen den aktiven Prozeß des programmierten Zelltods (Apoptose), zum anderen den passiven Prozeß der Nekrose in Gang. Das Hirngewebe reagiert äußerst empfindlich und sehr rasch auf eine Reduktion oder Unterbindung der Blutzufuhr. Bereits 2-4 Minuten einer Ischämie können zu neuronalen Nekrosen und daraus resultierenden irreversiblen neurologischen Ausfällen führen. Die Entwicklung postischämischer neurologischer Defizite wird entscheidend beeinflußt durch die Ischämiedauer, die Größe des ischämischen Areals (ischämisches Kerngebiet und Penumbra), dessen Lokalisation, dem Ausmaß der möglicherweise verbleibenden Kollateralversorgung (u.a. Anastomosen des Circulus arteriosus Willisii) sowie der postischämischen Wiederdurchblutung des Gewebes. Bei ausreichend lang anhaltender Unterbrechung des Blutflusses kommt es zur Ausbildung eines Hirninfarktes. In der Neuropharmakologie werden unterschiedliche Ischämiemodelle eingesetzt, um diese pathogenetischen Prozesse sowie die neuroprotektive Wirkung von Pharmaka zu untersuchen. Am häufigsten verwendet werden das MCA-Modell der fokalen Ischämie sowie das Modell der globalen Hirnischämie. ischämischer Schlaganfall, hämorrhagischer Hirninfarkt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Redaktion

Dr. Hartwig Hanser, Waldkirch (Projektleitung)
Christine Scholtyssek (Assistenz)

Fachberater

Prof. Albert Ludolph, Ulm
Prof. Lothar Pickenhain, Leipzig
Prof. Heinrich Reichert, Basel
Prof. Manfred Spitzer, Ulm

Autoren

Aertsen, Prof., Ad, Freiburg
Aguzzi, Prof., Adriano, Zürich
Baier, Dr., Harmut, Ulm
Bartels, Prof., Mathias, Tübingen
Becker, Dr., Andreas, Marburg
Born, Prof., Jan, Lübeck
Brecht, Dr., Stephan, Kiel
Breer, Prof., Heinz, Stuttgart
Carenini, Dr., Stefano, Würzburg
Cruse, Prof., Holk, Bielefeld
Culmsee, Dr., Carsten, Marburg
Denzer, Dr., Alain, Waldenburg
Egert, Dr., Ulrich, Freiburg
Ehrenstein, Dr., Walter, Dortmund
Eurich, Dr., Christian , Bremen
Eysel, Prof., Ulf, Bochum
Fischbach, Prof., Karl-Friedrich, Freiburg
Frey, Dunja, Basel
Fuhr, Dr., Peter, Basel
Greenlee, Prof., Marc, Oldenburg
Hartmann, Beate, Basel
Heck, Dr., Detlef, Freiburg
Heller, Prof., Kurt, München
Henkel , Dr., Rolf , Bremen
Herdegen, Prof., Thomas, Kiel
Herrmann, Dr., Gudrun, Bern
Hilbig, Dr., Heidegard, Leipzig
Hirth, Dr., Frank, Basel
Huber, Dr., Gerhard, Zürich
Hund, Martin, Basel
Illing, Dr., Robert Benjamin, Freiburg
Käch, Dr., Stefanie, Basel
Kästler, Dr., Hans, Ulm
Kaiser, Dr., Reinhard, Freiburg
Kaluza, Jan, Stuttgart
Kapfhammer, Dr., Josef P., Freiburg
Kestler, Dr., Hans, Ulm
Kittmann, Dr., Rolf, Freiburg
Klix, Prof., Friedhart , Berlin
Klonk, Dr., Sabine, Stuttgart
Klumpp, Prof., Susanne, Marburg
Kössl, Dr., Manfred, München
Köster, Dr., Bernd, Freiburg
Kraetschmar, Dr., Gerhard, Ulm
Krieglstein, Prof., Josef, Marburg
Krieglstein, Prof., Kerstin, Homburg
Kuschinsky, Prof., Wolfgang, Heidelberg
Lahrtz, Stephanie, Hamburg
Landgraf, Dr., Uta, Stegen
Laux, Thorsten, Basel
Lindemann, Prof., Bernd, Homburg
Löffler, Dr., Sabine, Leipzig
Ludolph, Prof., Albert, Ulm
Malessa, Dr., Rolf, Weimar
Marksitzer, Dr., Rene, Luzern
Martin, Dr., Peter, Kehl-Kork
Martini, Prof., Rudolf, Würzburg
Medicus, Dr., Gerhard, Thaur
Mehraein, Dr., Susan, Freiburg
Meier, Dr., Kirstin, Freiburg
Mendelowitsch, Dr., Aminadav, Basel
Mergner, Prof., Thomas, Freiburg
Metzinger, Dr., Thomas, Frankfurt am Main
Mielke, Dr., Kirsten, Kiel
Misgeld, Prof., Ulrich, Heidelberg
Moll, Joachim, Basel
Münte, Prof., Thomas, Magdeburg
Neumann, Dr., Harald, Planegg-Martinsried
Nitsch, Prof., Cordula, Basel
Oehler, Prof., Jochen, Dresden
Otten, Prof., Uwe, Basel
Palm, Prof., Günther, Ulm
Pawelzik, Prof., Klaus, Bremen
Pickenhain, Prof., Lothar, Leipzig
Ravati, Alexander, Marburg
Reichel, Dr., Dirk, Lübeck
Reichert, Prof., Heinrich, Basel
Reinhard, Dr., Eva, Bern
Rieckmann, Dr., Peter, Würzburg
Riemann, Prof., Dieter, Freiburg
Ritter, Prof., Helge, Bielefeld
Roth, Prof., Gerhard , Bremen
Roth, Lukas W.A., Bern
Rotter, Dr., Stefan, Freiburg
Rubin, Dr., Beatrix, Basel
Ruth, Dr., Peter, Giessen
Schaller, Dr., Bernhard, Basel
Schedlowski, Prof., Manfred, Essen
Schneider, Dr., Werner X., München
Scholtyssek, Christine, Umkirch
Schwegler, Prof., Helmut , Bremen
Schwenker, Dr., Friedhelm, Ulm
Singer, Prof., Wolf, Frankfurt am Main
Spiegel, Dr., Roland, Zürich
Spitzer, Prof., Manfred, Ulm
Steck, Prof., Andreas, Basel
Steinlechner, Prof., Stephan, Hannover
Stephan, Dr., Achim, Rüsselsheim
Stoeckli, Dr., Esther, Basel
Stürzel, Frank, Freiburg
Swandulla, Prof., Dieter, Erlangen
Tolnay, Dr., Markus, Basel
Unsicker, Prof., Klaus, Heidelberg
Vaas, Rüdiger, Bietigheim-Bissingen
van Velthoven-Wurster, Dr., Vera, Freiburg
Walter, Dr., Henrik, Ulm
Wicht, Dr., Helmut, Frankfurt
Wolf, Prof., Gerald, Magdeburg
Wullimann, Prof., Mario, Bremen
Zeilhofer, Dr., Hans-Ulrich, Erlangen
Zimmermann, Prof., Manfred, Heidelberg

Partnerinhalte