Direkt zum Inhalt

Lexikon der Optik: Dezentrierung

Dezentrierung, Dezentration, Fertigungsfehler optischer Systeme (Abb. 1), bei dem die optisch wirksamen Flächen gegenüber einer Bezugsachse verkippt sind, und der die Bildgüte, insbesondere durch Dezentrierungskoma (Koma), und die Verzeichnung durch Unsymmetrien verschlechtert. Die D. einer Fläche ist durch die Krümmungsmittelpunktsablage Δb bzw. durch die Verkippung Δϑ=Δb/r (r Flächenradius) der Scheitelnormalen gegenüber der Bezugsachse definiert (Abb. 2a). Als Bezugsachse kann bei Einzellinsen die Formachse, d.h. die Symmetrieachse des Linsenrandes, bei Kitt- und Ansprenggliedern die Scheitelnormale einer Fläche und bei gefaßten Linsen die Fassungsachse dienen (Abbn. 1, 2b und 2c). D. entstehen bei der Randbearbeitung der Linsen durch Nichtübereinstimmen von Form und optischer Achse, beim Fügen von Linsengruppen durch Kittkeile bzw. bei Verschiebung der aufgekitteten bzw. angesprengten Linse sowie bei der Montage der Linsen in der Fassung durch Planschlag, d.h. durch Verkippung von Linsenbetten gegenüber der Fassungsachse, und durch die Fassungslose (Fassungsspiel), d.h. durch die Differenz zwischen dem Fassungsinnen- und dem Linsendurchmesser, die eine Linsenverkippung um den Krümmungsmittelpunkt der im Linsenbett aufliegenden Fläche bis zum Fassungsrand erlaubt (Abb. 2c). Die Dezentrierungstoleranzen können bei beugungsbegrenzten Systemen bis auf Bruchteile von Winkelminuten eingeengt sein.

In der Brillenoptik kann eine D. in Gestalt einer parallelen Versetzung der geometrischen Achse gegenüber der optischen Achse um eine Strecke h entweder ein Justierfehler oder eine gewollte Maßnahme zum Erreichen einer prismatischen Wirkung sein (Brillenanpassung).

Näherungsweise erzeugt eine solche D. die folgende prismatische Ablenkung P in cm/m (pdpt, Prismendioptrien):

P=hf/10

(f Linsenbrechwert in m-1 bzw. dpt, als Absolutwert eingesetzt, h in mm).

Die infolge der D. entstehende Prismenbasis liegt bei positiven Linsen entgegen der Dezentrationsrichtung, bei negativen in Dezentrationsrichtung (Abb. 3).



Dezentrierung 1: Gefaßtes dezentriertes optisches System. Die optischen Achsen der dezentrierten Linsen sind gestrichelt gezeichnet.



Dezentrierung 2: Dezentrierte Fläche (a), durch die Randbearbeitung dezentrierte Linse mit einem Keilfehler ΔK (b) und durch den Planschlag des Linsenbettes und die Fassungslose dezentrierte Linse in der Fassung (c). C, C1, C2 Krümmungsmittelpunkte.



Dezentrierung 3: Dezentration einer positiven (a) und einer negativen (b) Linse.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Roland Barth, Jena
Dr. Artur Bärwolff, Berlin
Dr. Lothar Bauch, Frankfurt / Oder
Hans G. Beck, Jena
Joachim Bergner, Jena
Dr. Andreas Berke, Köln
Dr. Hermann Besen, Jena
Prof. Dr. Jürgen Beuthan, Berlin
Dr. Andreas Bode, Planegg
Prof. Dr. Joachim Bohm, Berlin
Prof. Dr. Witlof Brunner, Zeuthen
Dr. Eberhard Dietzsch, Jena
Kurt Enz, Berlin
Prof. Joachim Epperlein, Wilkau-Haßlau
Prof. Dr. Heinz Falk, Kleve
Dr. Wieland Feist, Jena
Dr. Peter Fichtner, Jena
Dr. Ficker, Karlsfeld
Dr. Peter Glas, Berlin
Dr. Hartmut Gunkel, Berlin
Dr. Reiner Güther, Berlin
Dr. Volker Guyenot, Jena
Dr. Hacker, Jena
Dipl.-Phys. Jürgen Heise, Jena
Dr. Erwin Hoffmann, Berlin (Adlershof)
Dr. Kuno Hoffmann, Berlin
Prof. Dr. Christian Hofmann, Jena
Wolfgang Högner, Tautenburg
Dipl.-Ing. Richard Hummel, Radebeul
Dr. Hans-Jürgen Jüpner, Berlin
Prof. Dr. W. Karthe, Jena
Dr. Siegfried Kessler, Jena
Dr. Horst König, Berlin
Prof. Dr. Sigurd Kusch, Berlin
Dr. Heiner Lammert, Mahlau
Dr. Albrecht Lau, Berlin
Dr. Kurt Lenz, Berlin
Dr. Christoph Ludwig, Hermsdorf (Thüringen)
Rolf Märtin, Jena
Ulrich Maxam, Rostock
Olaf Minet, Berlin
Dr. Robert Müller, Berlin
Prof. Dr. Gerhard Müller, Berlin
Günter Osten, Jena
Prof. Dr. Harry Paul, Zeuthen
Prof. Dr. Wolfgang Radloff, Berlin
Prof Dr. Karl Regensburger, Dresden
Dr. Werner Reichel, Jena
Rolf Riekher, Berlin
Dr. Horst Riesenberg, Jena
Dr. Rolf Röseler, Berlin
Günther Schmuhl, Rathenow
Dr. Günter Schulz, Berlin
Prof. Dr. Johannes Schwider, Erlangen
Dr. Reiner Spolaczyk, Hamburg
Prof. Dr. Peter Süptitz, Berlin
Dr. Johannes Tilch, Berlin (Adlershof)
Dr. Joachim Tilgner, Berlin
Dr. Joachim Träger, Berlin (Waldesruh)
Dr. Bernd Weidner, Berlin
Ernst Werner, Jena
Prof. Dr. Ludwig Wieczorek, Berlin
Wolfgang Wilhelmi, Berlin
Olaf Ziemann, Berlin


Partnervideos