Direkt zum Inhalt

Lexikon der Optik: Figur-Grund-Verhältnis

Figur-Grund-Verhältnis, Figur-Grund-Differenzierung, in der Wahrnehmungspsychologie die zwischen einem wahrgenommenen optischen Gebilde und seiner Umgebung bestehende Beziehung. Jedes optische Gebilde muß, um als Figur wahrgenommen zu werden, sich von einem Grund abheben. Die Wahrnehmung eines Sehdinges, einer Figur oder einer farbigen Fläche ist abhängig von dem an die Figur, die Fläche usw. angrenzenden Bereich, den man als Umfeld oder Umgebung bezeichnet. Es bestehen gesetzmäßige Beziehungen zwischen einer Wahrnehmungsfigur und deren Umfeld.

Seit Rubin ist bekannt, daß es sich bei der Wahrnehmung einer Figur und eines Grundes um Prozesse handelt, die sich phänomenal und funktional stark unterscheiden.

Ein Figurgebilde hat andere Eigenschaften als ein Grundgebilde. Im binokularen Wettstreit dominiert das Figurfeld über das Grundfeld. Das Figurfeld hat eine größere Eindringlichkeit und auch eine größere anschauliche und funktionelle Festigkeit. Mit diesen Faktoren experimentierte z.B. der holländische Graphiker M. C. Escher, der in einigen seiner bekannten Darstellungen schrittweise das Figur-Grund-Verhältnis veränderte.

Bei der subjektiven Bewertung des Kontrastes beeinflußt das F. der zu vergleichenden Helligkeitsflächen das ErgebnisMbAuch das Ausmaß der Gammabewegung hängt davon ab, ob die betreffende Stelle zum Grund oder zur Figur gehört. Die Schwelle der Farbwahrnehmung ist für den Grund tiefer als für die Figur.

Es gibt typische Figur-Grund-Gebilde, bei denen eine anschauliche Reversibilität zwischen figurhafter und grundhafter Auffassung besteht. Man nennt diese Figuren ambivalente Figuren (Abb.). Sie bestehen aus einander angrenzenden Flächen verschiedener Helligkeit, die sich in der Wahrnehmung sehr labil verhalten und je nach Fixation, Auffassungsabsicht usw. von der Figurauffassung in die Grundauffassung umschlagen. In Schwellenversuchen zeigt der Grund gegen Qualitätsänderungen weniger Widerstand als die Figur (Kippfiguren).



Figur-Grund-Verhältnis: Ambivalente Figur.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Roland Barth, Jena
Dr. Artur Bärwolff, Berlin
Dr. Lothar Bauch, Frankfurt / Oder
Hans G. Beck, Jena
Joachim Bergner, Jena
Dr. Andreas Berke, Köln
Dr. Hermann Besen, Jena
Prof. Dr. Jürgen Beuthan, Berlin
Dr. Andreas Bode, Planegg
Prof. Dr. Joachim Bohm, Berlin
Prof. Dr. Witlof Brunner, Zeuthen
Dr. Eberhard Dietzsch, Jena
Kurt Enz, Berlin
Prof. Joachim Epperlein, Wilkau-Haßlau
Prof. Dr. Heinz Falk, Kleve
Dr. Wieland Feist, Jena
Dr. Peter Fichtner, Jena
Dr. Ficker, Karlsfeld
Dr. Peter Glas, Berlin
Dr. Hartmut Gunkel, Berlin
Dr. Reiner Güther, Berlin
Dr. Volker Guyenot, Jena
Dr. Hacker, Jena
Dipl.-Phys. Jürgen Heise, Jena
Dr. Erwin Hoffmann, Berlin (Adlershof)
Dr. Kuno Hoffmann, Berlin
Prof. Dr. Christian Hofmann, Jena
Wolfgang Högner, Tautenburg
Dipl.-Ing. Richard Hummel, Radebeul
Dr. Hans-Jürgen Jüpner, Berlin
Prof. Dr. W. Karthe, Jena
Dr. Siegfried Kessler, Jena
Dr. Horst König, Berlin
Prof. Dr. Sigurd Kusch, Berlin
Dr. Heiner Lammert, Mahlau
Dr. Albrecht Lau, Berlin
Dr. Kurt Lenz, Berlin
Dr. Christoph Ludwig, Hermsdorf (Thüringen)
Rolf Märtin, Jena
Ulrich Maxam, Rostock
Olaf Minet, Berlin
Dr. Robert Müller, Berlin
Prof. Dr. Gerhard Müller, Berlin
Günter Osten, Jena
Prof. Dr. Harry Paul, Zeuthen
Prof. Dr. Wolfgang Radloff, Berlin
Prof Dr. Karl Regensburger, Dresden
Dr. Werner Reichel, Jena
Rolf Riekher, Berlin
Dr. Horst Riesenberg, Jena
Dr. Rolf Röseler, Berlin
Günther Schmuhl, Rathenow
Dr. Günter Schulz, Berlin
Prof. Dr. Johannes Schwider, Erlangen
Dr. Reiner Spolaczyk, Hamburg
Prof. Dr. Peter Süptitz, Berlin
Dr. Johannes Tilch, Berlin (Adlershof)
Dr. Joachim Tilgner, Berlin
Dr. Joachim Träger, Berlin (Waldesruh)
Dr. Bernd Weidner, Berlin
Ernst Werner, Jena
Prof. Dr. Ludwig Wieczorek, Berlin
Wolfgang Wilhelmi, Berlin
Olaf Ziemann, Berlin


Partnerinhalte