Direkt zum Inhalt

Lexikon der Optik: Halo

Halo, Sammelbegriff für atmosphärisch-optische Erscheinungen, die durch Spiegelung oder Brechung des direkten Sonnen- oder Mondlichtes an Eiskriställchen entstehen. Es gibt über 30 Haloarten, deren geometrische und spektrale Verteilungen von Sonnenstand und von der Form der Eiskriställchen und ihrer Lage im Raum abhängen. Als Haloerscheinung bezeichnet man das Auftreten von mehr als einem H., als Halophänomen die schon äußerst seltene Kombination von mehr als vier Haloarten. Voraussetzung für die Beobachtbarkeit eines H. ist das Vorhandensein von hohen, dünnen Schleierwolken (Cirrus) und von Eisnebeln. In Mitteleuropa sind Teile des gewöhnlichen 22°-Haloringes (Halotheorie) häufiger zu beobachten als Regenbögen, jedoch werden H. von den meisten Menschen wegen der zu hohen Helligkeit des Himmels in Sonnennähe nicht bewußt wahrgenommen. In der Abb. sind die wichtigsten H. in räumlicher Darstellung eingezeichnet. Der Beobachter B befindet sich im Mittelpunkt der Himmelshalbkugel. Die Sonnenhöhe beträgt im Beispiel 25°.

Nach ihrer Entstehungsursache klassifiziert man die H. in farblose Spiegelhalos und farbige Brechungshalos. Nach ihrer Form und Anordnung lassen sich die H. in fünf Gruppen einteilen: 1) Ringhalos, bestehend aus konzentrischen farbigen Ringen um die Sonne als Mittelpunkt mit rötlichem Innenrand, nach außen diffus weißlich verlaufend. Häufigster Ringhalo ist der kleine Ring a mit 22° Radius. Der seltenere große Ring g hat 46° Radius. Äußerst selten sind Ringe mit anderen Radien.

2) Nebensonnen, bestehend aus hellen Flecken in Sonnenhöhe, etwa 22° von der Sonne entfernt (b), oder sehr selten in anderen Winkelpositionen (l), (h), (i).

3) Farbige Kreisbögen senkrecht oder horizontal zur Sonne. In Sonnennähe liegt die Lichtsäule e. Sehr selten werden Lichtkreuze als Kombination von e und dem Horizontalkreis f beobachtet.

4) Farbige Berührungsbögen des kleinen oder großen Ringes, z.B. der umschriebene H. c. Selten sind die schiefen Bögen k und o.

5) Farbige, nicht geschlossene Kreisbögen mit dem Zenit als Mittelpunkt; hiervon ist der Zirkumzenitalbogen d der farbenprächtigste H.



Halo: Räumliche Darstellung der Halos (Erläuterung im Text).

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Roland Barth, Jena
Dr. Artur Bärwolff, Berlin
Dr. Lothar Bauch, Frankfurt / Oder
Hans G. Beck, Jena
Joachim Bergner, Jena
Dr. Andreas Berke, Köln
Dr. Hermann Besen, Jena
Prof. Dr. Jürgen Beuthan, Berlin
Dr. Andreas Bode, Planegg
Prof. Dr. Joachim Bohm, Berlin
Prof. Dr. Witlof Brunner, Zeuthen
Dr. Eberhard Dietzsch, Jena
Kurt Enz, Berlin
Prof. Joachim Epperlein, Wilkau-Haßlau
Prof. Dr. Heinz Falk, Kleve
Dr. Wieland Feist, Jena
Dr. Peter Fichtner, Jena
Dr. Ficker, Karlsfeld
Dr. Peter Glas, Berlin
Dr. Hartmut Gunkel, Berlin
Dr. Reiner Güther, Berlin
Dr. Volker Guyenot, Jena
Dr. Hacker, Jena
Dipl.-Phys. Jürgen Heise, Jena
Dr. Erwin Hoffmann, Berlin (Adlershof)
Dr. Kuno Hoffmann, Berlin
Prof. Dr. Christian Hofmann, Jena
Wolfgang Högner, Tautenburg
Dipl.-Ing. Richard Hummel, Radebeul
Dr. Hans-Jürgen Jüpner, Berlin
Prof. Dr. W. Karthe, Jena
Dr. Siegfried Kessler, Jena
Dr. Horst König, Berlin
Prof. Dr. Sigurd Kusch, Berlin
Dr. Heiner Lammert, Mahlau
Dr. Albrecht Lau, Berlin
Dr. Kurt Lenz, Berlin
Dr. Christoph Ludwig, Hermsdorf (Thüringen)
Rolf Märtin, Jena
Ulrich Maxam, Rostock
Olaf Minet, Berlin
Dr. Robert Müller, Berlin
Prof. Dr. Gerhard Müller, Berlin
Günter Osten, Jena
Prof. Dr. Harry Paul, Zeuthen
Prof. Dr. Wolfgang Radloff, Berlin
Prof Dr. Karl Regensburger, Dresden
Dr. Werner Reichel, Jena
Rolf Riekher, Berlin
Dr. Horst Riesenberg, Jena
Dr. Rolf Röseler, Berlin
Günther Schmuhl, Rathenow
Dr. Günter Schulz, Berlin
Prof. Dr. Johannes Schwider, Erlangen
Dr. Reiner Spolaczyk, Hamburg
Prof. Dr. Peter Süptitz, Berlin
Dr. Johannes Tilch, Berlin (Adlershof)
Dr. Joachim Tilgner, Berlin
Dr. Joachim Träger, Berlin (Waldesruh)
Dr. Bernd Weidner, Berlin
Ernst Werner, Jena
Prof. Dr. Ludwig Wieczorek, Berlin
Wolfgang Wilhelmi, Berlin
Olaf Ziemann, Berlin


Partnerinhalte