Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Abelpreis 2022: Pendler zwischen den Welten

Die höchste Auszeichnung der Mathematik geht an Dennis Parnell Sullivan für seine Arbeit an Ordnung und Chaos, in zwei völlig unterschiedlichen Gebieten: der Topologie und den dynamischen Systemen.
Donuts und Tasse

Das Klischee, Mathematik sei kompliziert und praxisfern, trifft mit Sicherheit nicht auf alle Gebiete des Fachs zu. Doch wenn ein Bereich dieses Vorurteil verdient hat, dann ist es wohl die Topologie. Darum mag es überraschen, wenn sich jemand zunächst für eine Karriere in diesem Bereich entscheidet, dann aber nach einiger Zeit plötzlich den anwendungsnahen dynamischen Systemen zuwendet, mit denen sich das Wetter, biologisches Wachstum oder Planetenbahnen berechnen lassen.

Diesen ungewöhnlichen Weg hat der 1941 geborene US-Amerikaner Dennis Parnell Sullivan beschritten. Zunächst leistete er von 1963 bis in die späten 1970er Jahre hinein beeindruckende Fortschritte im Bereich der Topologie. Nach dem Wechsel zu den dynamischen Systemen nutzte er dort geometrische Ansätze, wie er sie in seiner vorigen Forschung entwickelt hatte, und prägte damit auch dieses Gebiet maßgeblich. Für seine federführenden Beiträge in beiden so unterschiedlichen Bereichen hat ihm die Norwegische Akademie der Wissenschaften den diesjährigen Abelpreis verliehen. Die Ehrung wird seit 2003 vergeben und zählt – neben der alle vier Jahre überreichten Fieldsmedaille – als die höchste Auszeichnung der Mathematik.

Topologen gelten als die Minimalisten ihres Fachs …

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Body Positivity: Den Körper lieben, wie er ist

Body positivity - leicht gesagt, aber schwer umzusetzen. Und durchaus umstritten. Einig dagegen sind sich die meisten Menschen, was Parasiten angeht. Niemand (außer einigen »Spektum«-Redakteuren) mag die Schmarotzer. Dabei sind sie eminent wichtig für die Umwelt. (€)

Spektrum Kompakt – Logik

Ist doch logisch! - Ist es das wirklich? Logik durchzieht – neben der Mathematik natürlich – viele Bereiche, von der Philosophie bis zur Informatik, von der menschlichen Entscheidungsfindung bis zur Lichtschaltung im Treppenhaus. Aktuell im Angebot für nur 3,50 EUR statt 4,99 EUR.

Spektrum der Wissenschaft – Wie groß ist unendlich?

»Spektrum der Wissenschaft« geht der Frage nach: Wie groß ist unendlich? Außerdem im Heft: Braune Zwerge, Archäologie - Die Erfindung des Zuhauses, Paludikultur - Wie sich Moore nachhaltig nutzen lassen.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Sullivan, D.: Infinitesimal computations in topology. Publications Mathématiques de l'Institut des Hautes Études Scientifiques 47, 1977

Sullivan, D.: Quasiconformal Homeomorphisms and Dynamics I. Solution of the Fatou-Julia Problem on Wandering Domains. Annals of Mathematics 122, 1985