Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Mathematik: Abelpreis für Pierre Deligne

Der belgische Mathematiker erhält die hochdotierte Auszeichnung für seine "wegweisenden Beiträge zur algebraischen Geometrie und ihren durchschlagenden Einfluss auf Zahlentheorie, Darstellungstheorie und verwandte Gebiete".
Pierre Deligne

Algebraische Geometrie – was soll das sein? Nun – dass die Verknüpfung von Algebra und Geometrie wertvolle Einsichten produziert, kann man gelegentlich schon in der Schule erleben. Man hat eine algebraische Gleichung mit zwei Unbekannten, etwa x2+y2–1=0, und möchte sich einen Überblick über alle ihre Lösungen verschaffen.

Nichts einfacher als das: Man fasst x und y als Koordinaten in der Ebene auf, und die Menge aller Lösungen ist eine Kurve in der Ebene, in diesem Fall ein schlichter Kreis. Kompliziertere Gleichungen ergeben interessantere Kurven, die vielleicht aus mehreren Teilen bestehen, sich überkreuzen oder ins Unendliche ragen.

"Algebraisch" heißt, dass die Funktion f (x,y), die über die Gleichung f (x,y) = 0 die Kurve definiert, ein Polynom  – genauer: ein Polynom in den zwei Variablen x und y – sein muss. Diese Beschränkung verwehrt zwar den Kurven einige exotische Verhaltensweisen – so müssen sie bis auf endlich viele Ausnahmen in jedem Punkt eine Tangente haben –, lässt ihnen aber erhebliche gestalterische Freiheiten. ...

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Primzahlen - Die Stars der Mathematik

Um die Primzahlen ranken sich noch viele Rätsel - und als Stars der Mathematik schaffen sie es in Kinderbücher und Fernsehserien. Dabei spielen sie eine zentrale Rolle für zahlreiche Anwendungen.

Spektrum der Wissenschaft – Oktober 2018

In dieser Ausgabe widmet sich Spektrum der Wissenschaft den Zufallsmatrizen. Außerdem im Heft: Klimawandel, Streitgespräch zum Verhältnis von Glaube und Religion und Eizellen aus Hautzellen.

Schreiben Sie uns!

2 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!