Direkt zum Inhalt

Ägypten: Befreier mit Hintergedanken

Die Beziehungen zwischen Alexander und den Ägyptern waren nicht so idyllisch, wie uns die antiken Schrift­steller nahelegen wollten. Es war vor allem der politische Pragmatismus, der dem Makedonen den Weg bereitete.

»Die Ägypter, die lange Zeit einen Hass gegen die Perser gehegt hatten, da sie in ihren Augen gierige und despotische Herrscher waren, schöpften mit der Nachricht von seiner Ankunft wieder neuen Mut.« Der römische Geschichtsschreiber Quintus Curtius Rufus (1. Jahrhundert n. Chr.) war sich sicher: Nachdem die panhellenische Streitmacht in harten Schlachten die Kontrolle über die Levante errungen hatte, empfing man sie am Nil als Befreier. Die persischen Besatzer hatten ihr wenig entgegenzusetzen, denn ein großer Teil der in Ägypten stationierten Truppen war Alexander in Issos entgegengetreten. Der Satrap Mazakes erkannte seine aussichtslose Lage, kapitulierte und übergab den Staatsschatz ...

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 1/2019

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 1/2019

Kennen Sie schon …

10/2019

Spektrum - Die Woche – 10/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns Planet 9, dem Mikrobiom und der Landwirtschaft.

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2018

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2018: Mumien (REM-Mannheim)

Mumien: Die geheimnisvollen Boten längst vergangener Kulturen • Tutanchamun: Vaterschaftstest nach 3300 Jahren • Inka: Opfer für die Götter der Anden • Friedhöfe: Wenn Körper nicht zu Staub zerfallen

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 2/2018

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 2/2018: Die Psychologie vergangener Kulturen

Heldenreise: Im Mittelalter stillten Ritterromane eine tiefe Sehnsucht • Hexen: Wer ist schuld, wenn die Ernte verdirbt? • Ägypten: Pharao Piye und der Mythos vom Sonnenauge

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Agut, D., Moreno-Garcia, J. D.: L’Égypte des Pharaons. De Narmer à Dioclétien. Belin, Paris 2016

Briant, P. : Alexandre. Exégèse des lieux communs, Gallimard, Paris 2016

Clancier, P., Coloru, O., Gorre, G.: Les Mondes hellénistiques. Du Nil à l’Indus. Hachette, Paris 2017