Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Blick in die Forschung - Kurzberichte: Alpha Centauri Bb – der Ex-Exoplanet

Unumstritten war die Entdeckung nie, aber nun mehren sich die Indizien: Unser vermeintlich nächster planetarer Nachbar im Alpha Centauri-System ist überhaupt kein Planet, sondern lediglich ein Störsignal in den Daten.
künstlerische Darstellung des vermeintlichen NachbarplanetenLaden...
Die Entdeckung eines neuen Exoplaneten stellt schon längst keine Besonderheit mehr dar – schließlich hat allein das Weltraumteleskop Kepler Tausende Kandidaten aufgespürt und das Exoplaneten-Archiv "The Extrasolar Planest Encyclopaedia" gibt mittlerweile mehr als 2080 gesicherte Objekte an. Dennoch erregte eine Neuigkeit im Jahr 2012 Aufmerksamkeit: Astronomen um Xavier Dumusque, inzwischen am Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics, verkündeten, in der Nachbarschaft unseres Sonnensystems einen kleinen Planeten etwas größer als die Erde aufgespürt zu haben – und zwar im Alpha-Centauri-System, das lediglich 4,3 Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Kein anderer Stern ist uns näher.
April 2016

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum April 2016

Kennen Sie schon …

Oktober 2018

Sterne und Weltraum – Oktober 2018

Aufbruch zum Merkur - Das Alter der Welt - Neutronensterne - Kurioses Phänomen - Videoastronomie

Oktober 2016

Sterne und Weltraum – Oktober 2016

Homogene Kometenkerne • Schrammen um Mare Imbrium • Erster Gaia-Sternkatalog • Planet von Proxima Centauri • Neptun

Juli 2016

Sterne und Weltraum – Juli 2016

Gesättigte Schwarze Löcher • Stern mit 12-Jahreszyklus • Lebensfreundlichkeit von Planeten • Juno zum Jupiter

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!